Wettkampf für Hobbysportler

SVN-Freizeitmeister steht fest - letztes Heimspiel der Damen gegen Buch am Erlbach

Die Vorrunde der vereinsinternen Einzelmeisterschaften läuft noch bis zum 31. August, ehe die Endspiele am 5./6. September auf dem Programm stehen.

Unterdessen traten einige SVN-Freizeitspielerinnen in einem pilotprojektähnlichen Wettkampf gegeneinander an, bei welchem in zusammengelosten Partien um wichtige Punkte gekämpft wurde.

Evi Winterer lieferte sich bei ihrer ersten Begegnung ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Ramona Brandhuber, welches sie knapp für sich entschied. Astrid Huber schlug gegen Barbara Unterreithmeier auf; bei diesem Aufeinandertreffen entschied ein Wimpernschlag über Sieg oder Niederlage. Letztlich gewann Unterreithmeier ebenso knapp wie Sabine Kammhuber, die sich gegen Barbara Barth behaupten konnte.

Der Turnierverlauf war trotz einiger Duelle auf Augenhöhe von fairen Ballwechseln geprägt und jede Freizeitspielerin absolvierte fünf beziehungsweise sechs Matches.

Brandhuber, Winterer sowie Kammhuber konnten jeweils vier Siege verbuchen. Bei der Detailauswertung setzte sich Brandhuber dank eines besseren Punkteverhältnisses an die Spitze. Den zweiten Platz teilten sich Winterer und Kammhuber; beide Frauen wiesen denselben Spiel- als auch Punktestand auf. Auf den weiteren Rängen folgten Unterreithmeier, Huber sowie Barth.

Mit diesem Freizeitturnier kommt die Tennisabteilung Neufraunhofen ihrem Vereinsziel "Spielspaß für jedermann" einen Schritt näher und es hat sich bestätigt, dass die Hobbysportler unter wettkampfähnlichen Bedingungen wichtige Spielerfahrungen sammeln können.

Der allwöchentliche Freizeittreff für erwachsene Tennismitglieder findet jeden Mittwoch- beziehungsweise Freitagabend statt - nähere Informationen hier.

 

Derweilen fiebert die Damenmannschaft ihrem letzten Heimspiel am Sonntag, 23. August, entgegen, bei dem der SC Buch am Erlbach im Waldstadion gastiert!

Zurück