Saisonabschluss - 30 Jahre Filzkugelsport in Neufraunhofen

Abschluss der erfolgreichsten Saison seit Vereinsgründung

Nach der offiziellen Eröffnung fand die Ehrung der erfolgreichsten Sportler statt. Birgit Gleißner und Sabine Rilke ehrten Zino Bleyl, Julia Kornylo wie auch Markus Barth für deren 1. Platz bei den Jugendmeisterschaften. Sie wurden mit den Zweit- und Drittplatzierten für ihre Leistungen mit einem Pokal belohnt.

Im Anschluss ehrte SVN-Vorsitzender Georg Holzner die Erwachsenen. In diesem Jahr durften sich Erika Steiger sowie Maximilian Auer die Krone aufsetzen.

Nach der Ehrung ließ Schriftführerin Barbara Barth die letzten Monate Revue passieren. In ihrem bebilderten Tätigkeitsbericht ging sie auf die verschiedenen Höhepunkte ein, wozu beispielsweise das Schleiferlturnier zum 30-jährigen Jubiläum zählte.

Schatzmeisterin Christina Manhart legte in ihrem darauffolgenden Kassenbericht Rechenschaft ab. Die finanzielle Situation ließ sich durchwegs positiv bilanzieren. Als größte Investition erwies sich der Bau des neuen Gerätehauses, wenngleich die tadellose Buchführung ein Plus von etwa 400 EUR. hervorbrachte.

Bei der anschließenden Turnierauswertung verkündete Birgit Bleyl, dass die Mitglieder in der abgelaufenen Saison rund 150 Forderungsspiele absolvierten. Sie merkte an, dass trotz steigender Platzauslastung etwa 15 Prozent weniger Spiele eingetragen wurden. Zudem machte sich bei den Turnieren das fehlende Interesse der männlichen Erwachsenen bemerkbar, sodass nur die Damen-Vereinsmeisterschaft stattfand. Hier setzte sich Erika Steiger in einem Wimpernschlagduell gegen Pökki Landersdorfer mit 7:6/4:6/10:8 durch.

Im Rahmen des Vereinsjubiläums würdigte Abteilungsleiter Maximilian Auer die Meistspielerinnen und -spieler für ihren jahrelangen Spieleinsatz. In drei Jahrzehnten Vereinsgeschichte waren Ägidius Huber (601 Spiele), Josef Elbauer (520), Sabine Auer (360), Andrea Elbauer (285) wie auch Rosmarie Mayer (231) am häufigsten auf dem Platz. Allesamt durften sich über eine kleine Anerkennung freuen. Diese Ehrung war dank Albin Jakob möglich, der als ehemaliger Turnierleiter (1990-2018) alle vereinsinternen Spielergebnisse sorgfältig protokollierte.

In seinem übersichtlichen Ereignisbericht gab Abteilungsleiter Auer bekannt, dass sich für das Vereinstraining drei lizenzierte Trainer sowie vier Assistenten verantwortlich zeigten. In 24 Gruppen nahmen 92 Personen teil – eine logistische Meisterleistung.

Zudem zeigte sich Auer über die Entwicklung im Mannschaftsbereich erfreut. Fünf Teams gingen im Sommer an den Start und fegten allesamt sehr erfolgreich über den Platz.

Die Damen belohnten sich für ihren Einsatz mit einer Meisterschaft und auch die Damen 40 durften jubeln. Die Frauen feierten ihre Vizemeisterschaft, die Midcourtkinder grüßten ebenfalls vom zweiten Tabellenplatz. Die Kleinfeld- sowie Bambini-Mannschaft komplettierten diese tollen Ergebnisse mit einem starken dritten und vierten Platz.

Überdies war die Zusammenarbeit mit den Tennisfreunden Eberspoint von großem Erfolg gekrönt. Das neugegründete Herrenteam stürmte im ersten Jahr direkt an die Tabellenspitze. Die beiden Erwachsenengruppen schlagen im kommenden Jahr in der 1. Kreisklasse auf.

In seiner Rede dankte Abteilungsleiter Auer allen Beteiligten für deren Engagement. Er fügte an, dass die grandiose Vereinsentwicklung auf einem sportlichen Miteinander gründet, das auch Erster Bürgermeister Bernhard Gerauer würdigte. In seiner Ansprache lobte Gerauer das vorbildhafte Engagement der Vorstandschaft und zollte allen aktiven Filzkugelspielern für deren Einsatz seinen Respekt.

Für die kommende Saison sind mehrere Mannschaften gemeldet. Des Weiteren erinnerte der Spartenleiter alle Mitglieder an die Anmeldefrist für das bevorstehende Sommertraining (hier). Eine schriftliche Anmeldung per Formular ist bis zum 1. März 2020 bei Birgit Gleißner möglich.

Darüber hinaus sind alle Tennismitglieder am 16. November von 9.30-11 Uhr zur Anprobe der neuen Vereinskleidung ins Sportheim eingeladen. Für nähere Informationen steht Birgit Gleißner unter 0171/6176958 zur Verfügung.

Zurück