Meldung von vier Jugendmannschaften

Kleinfeld U8 und U10, Midcourt U11 wie auch Knaben U14 gehen an den Start

Kinder können bereits im Alter von sechs Jahren ihre ersten eigenen Wettkampferfahrungen sammeln, indem sie in entsprechenden Altersklassen gegeneinander antreten.

Die Kleinfeldcracks sind in Neufraunhofen nicht mehr wegzudenken, tragen sie doch seit 2016 zur Sicherung des saisonalen Spielbetriebes bei. Die U10 Nachwuchsriege zeichnet sich durch ihr Wir-Gefühl aus. Erfahrene Turnierspieler nehmen die Anfänger an die Hand, vereinfachte Wettkampfbedingungen fördern den Spielspaß.

Erstmals in der Vereinsgeschichte schickt man auch eine U8 Kleinfeldmannschaft ins Rennen, bei der die jüngsten Sprösslinge ein homogenes Team aus Gleichaltrigen bilden. In dieser Spielklasse kämpfen die Jüngsten in freundschaftlicher Atmosphäre um jeden Punkt.

Im Midcourt werden hingegen technische wie auch taktische Grundlagen intensiviert, wodurch eine optimale Vorbereitung auf das Großfeld stattfindet. Aus diesem Grund fegen auch heuer wieder die U11 Midcourtkinder über den Platz.

Auch die letztjährigen Bambinis wollen ihre Erfolgsgeschichte fortsetzen, weswegen sie als neuformierte U14 Gruppe antreten. Hierbei handelt es sich um ein gemischtes Team, weswegen sowohl Jungen als auch Mädchen aufschlagen.  

Die Rolle des Teamchefs übernehmen in dieser Saison Eva Gleißner (U14), Isabella Holzner (U11), Markus Barth (U10) und Carlo Bleyl (U8).

Alle vier Gruppen eint ein Ziel: Sie wollen maximalen Spaß sowie Spielroutine erlangen beziehungsweise wichtige Tugenden wie Fairness, Zusammenhalt und Teamgeist kennenlernen.
Zum mannschaftsübergreifenden Zusammenhalt tragen die neuen Vereinsshirts bei.  

 

Die einheitlichen Trikots wurden von drei ortsansässigen Unternehmern gesponsert.

U10 Kleinfeld und U11 Midcourt: Küchenstudio Holzner aus Hinterskirchen

U14 Knaben: Postbank-Immobilienberater Marcus Bleyl aus Hinterskirchen

Auch für die U8 Kids konnte Abteilungsleiter Maximilian Auer einen Sponsor gewinnen, der allerdings nicht namentlich genannt werden möchte.

Zurück