Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2022

Hallen-Ergebnisse der Damen sowie weitere Abteilungsneuigkeiten

Winterzeit, tennis-staade Zeit - von wegen! Die Bälle werden in Neufraunhofen trotz frostiger Temperaturen über das Netz geschmettert, wenngleich dies in der Halle geschieht. Einerseits sind die Damen 40 mit ihren letzten Medenspielen zugegen, andererseits trugen die Freizeitdamen ein Hallen-Doppelturnier aus. Des Weiteren wird mit der Mannschafts- und Trainingsplanung bereits eifrig an der bevorstehenden Sommersaison 2022 gefeilt.

Rückspiel der Damen 40 gegen DJK-Altdorf

Drei Match-Tiebreaks, drei knappe Niederlagen: So lautete die Bilanz des dritten Spieltages der Damen 40, deren Einsatz damit unbelohnt blieb. Während Erika Steiger ihre Partie mit 7:5/6:2 ins Ziel brachte, bedurfte es bei Claudia Förster beim Spielstand von 6:2/3:6 eines Entscheidungssatzes. Ihr tat es Annemarie Manhart gleich, bei der es nach einem 6:4/1:6 ebenfalls in die Verlängerung ging. Beide Neufraunhofenerinnen unterlagen schlussendlich in einem Wimpernschlag-Duell jeweils mit 5:10, wohingegen Claudia Manharts Kampf nach zwei Sätzen endete. Da bei den Doppeln sowohl Manhart/Manhart mit 2:6/3:6 als auch Steiger/Ortlieb mit 3:6/6:3/7:10 das Nachsehen hatten, war nach drei unterlegenen Kopf-an-Kopf-Tiebreaks der 1:5-Endstand besiegelt.

Die Damen 40 lassen sich von dieser unglücklichen Niederlage dennoch nicht unterkriegen und wollen bei ihrem letzten Spiel am 19. Dezember wichtige Punkte einfahren.

Hallen-Doppel der Freizeitdamen

Am zweiten Dezember-Sonntag verabredeten sich sechs SVN-Breitensportlerinnen zu einem Freizeit-Doppelturnier in Bonbruck. Jede Spielerin musste fünf Matches absolvieren und nach der Auslosung der einzelnen Paarungen verständigte man sich darauf, sämtliche Partien auf Zeit zu spielen. Das vorgegebene Zeitlimit verhinderte ausufernde Begegnungen, denn nach Abpfiff durfte lediglich noch der begonnene Punkt zu Ende gespielt werden. Somit endeten einzelne Matches auch unentschieden. Dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Stattdessen verlebten die Frauen einen unbeschwerten Nachmittag, bei dem der Spaß und das gemeinsame Miteinander im Vordergrund standen.

Nach Auswertung aller Spielergebnisse setzte sich Kathrin Schandl mit fünf Siegen an die Spitze. Dahinter reihten sich Sabine Auer, Evi Winterer, Ramona Brandhuber, Rita Aigner sowie Sabine Kammhuber mit drei beziehungsweise zwei Siegen ein.

Tennisbörse Neufraunhofen

Die Neufraunhofener Tennisbörse versteht sich als Plattform, bei der insbesondere gut erhaltene Tennisbekleidung, -Schläger, -Taschen/Rücksäcke oder Ähnliches angeboten werden. Die Tennisbörse ist gleichermaßen für Erwachsene- und Kinder-Artikel geeignet und die Abteilungsleitung hofft, dass hierdurch gut erhaltene Artikel auf einfachem Weg einen Abnehmer finden.

Für weitere Informationen hier klicken.

Anmeldung zum Sommertraining 2022

Unterdessen ist eine Anmeldung zum Sommertraining noch bis zum 28. Februar 2022 möglich. Nicht-fristgerechte Anmeldungen bleiben unberücksichtigt.

Für das Online-Anmeldeformular hier klicken.

Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr 2022

Nachdem sich das aktuelle Jahr nunmehr dem Ende zuneigt, sei abermals allen Helferinnen und Helfern, den mithelfenden Eltern, allen Gönnern und ebenso der Tennis-Vorstandschaft für deren Engagement gedankt. Ohne die tatkräftige Mitwirkung bei den unzähligen Maßnahmen – insbesondere bei der Ein- und Auswinterung sowie der Beseitigung der diversen Unwetterschäden – wäre die diesjährige Saison mit all ihren Corona-Unwägbarkeiten nicht in solch geordneten sowie erfolgreichen Bahnen verlaufen.

Allen Tennismitgliedern und deren Familien sei – trotz aller Entbehrungen wie auch Einschränkungen der letzten bzw. bevorstehenden Wochen – eine friedvolle Vorweihnachtszeit, ein besinnliches Familienfest sowie ein gesunder Start ins Neue Jahr gewünscht!

Bildnachweise: Erika Steiger (Damen 40); Maximilian Auer (Schläger im Schnee); Sabine Auer/Kathrin Schandl (Freizeit-Damen)

Zurück