Knaben, Junioren und Bambinis aktiv

Damen 40 sind Meister, U10 sichert sich 4. Platz

Spielberichte

Knaben: Den Schwarz-Weißen rückt nach einer herben 2:4-Niederlage der FC Teisbach auf die Pelle. Während Zino Bleyl mit einem 6:3/6:3 seine weiße Weste im Einzel wahrte, konnte sich Franziska Pollner ebenso wenig wie Anna-Lena Kufner der gegnerischen Spielweise erwehren. Sie unterlagen mit 2:6/2:6 sowie 1:6/1:6. Veronika Bayerstorfer führte dagegen ein Duell auf Augenhöhe, das sich im Tiebreak mit 6:3/4:6/5:10 zu deren Ungunsten entschied. Die eingewechselte Paula Deinböck musste sich mit Anna-Lena Kufner im Doppel geschlagen geben und obwohl das Duo Bleyl/Bayerstorfer einen 6:1/7:6-Sieg ins Ziel zu bringen wusste, war die neuerliche Niederlage unabwendbar.

Junioren: Lisa Gleißner und Co. wollten in ihrem letzten Spiel gegen den TC Marklkofen-Zachreisen wichtige Punkte sammeln, und mussten doch eine 1:5-Niederlage verkraften. Einzig Zino Bleyl hielt mit seinem 6:1/6:1-Kantersieg die SVN-Fahne hoch. Für den detaillierten Spielbericht hier klicken.

Bambini: Die U12 hatte mit dem TSV Velden/Vils nicht nur einen Ortsnachbarn, sondern zugleich den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer zu Gast. Da die SVN-Bambinis ebenfalls am oberen Ende der Tabelle mitmischen, war das Resultat dieses Aufeinandertreffens wegweisend. Markus Barth rappelte sich nach einem 3:6-Rückstand wieder auf und glich mit 6:1 aus. Beim anschließenden Tiebreak standen die Zeichen zunächst auf Niederlage, da sein Gegenüber bereits mit 9:5 in Führung lag. Hier bewies der Mannschaftsführer seine mentale Stärke, drehte das Spiel und brachte einen 11:9-Sieg nach Hause. Jakob Speckan und Luis Winterer dominierten ihre Matches mit 6:1/6:0 bzw. 6:4/6:1, ehe Samuel Obermeier mit seinem 6:4/6:3 die erfolgreiche Einzelrunde komplettierte. Beim Doppel bestach Hannah Kammhuber durch ihre Vorhand-Volleys, die hervorragend mit Speckans Passierschlägen harmonierten. Das Neufraunhofener Mixed durfte sich folgerichtig zum 6:2/6:3-Sieg beglückwünschen lassen. Nachdem Winterer/Barth mit 4:6/2:6 das Nachsehen hatten, war der 5:1-Kantersieg und der 2. Tabellenplatz besiegelt.

Herren-SG: Die Herren gewannen verdient gegen die SG Reichenkirchen mit 6:0 und sind nun Tabellenführer. Für den ausführlichen Spielbericht hier klicken.

Fazit zum Saisonende der Damen 40, Junioren und Midcourt U10

Damen 40: Die Neufraunhofenerinnen setzten sich nach einem Patzer des bis dahin ungeschlagenen Tabellenführers aus Landshut mit einem hauchdünnen Vorsprung von zwei Sätzen an die Tabellenspitze. Folglich waren die zwei Matchtiebreaks im letzten Spiel sprichwörtlich das Zünglein an der Waage, so dass nach zwei Vizemeisterschaften nun mit der Meisterschaft der große Coup gelang. Am häufigsten schlugen Pökki Landersdorfer, Erika Steiger sowie Annemarie Manhart auf. Sie kamen auf sieben Partien, gefolgt von Claudia Manhart (6 Spiele), Claudia Förster (5 Spiele), Elke Ortlieb (4 Spiele), Petra Weber/Brigitte Hetzel (3 Spiele) sowie Birgit Bleyl (1 Spiel). Die Abteilungsleitung bedankt sich bei allen Damen, die zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben.

Junioren: Bei den U18 fällt das Resümee zum 6. Tabellenplatz durchwachsen aus. Die Rote Laterne ist überwiegend auf die fehlende Spielpraxis einiger der SVN-Spielerinnen und -Spieler in dieser Altersklasse zurückzuführen. Es liegt in der Eigenverantwortung der jungen Erwachsenen, ihre Spielkompetenz durch regelmäßige Übungsstunden zu verbessern, wie dies beispielsweise die Damen tun! Die entsprechende Infrastruktur in Form von Bällen stünde zu Verfügung. Trotz aller Ernüchterung gilt es, Lisa Gleißner (9 Spiele), Paul Nitzl (7 Spiele), Quirin Eglhuber (6 Spiele), Zino Bleyl/Felicia Sager (3 Spiele) sowie Franziska Bayerstorfer und Anja Eglhuber (je 2 Spiele) für deren Teilnahme Respekt zu zollen. Kopf hoch und auf ein Neues im kommenden Jahr!

Midcourt: Die U10 beendet die diesjährige Medenrunde mit einem soliden 4. Tabellenplatz. Die Mannschaft zeichnete sich insbesondere durch ihren Teamgeist aus, weshalb sich auch drei Kleinfeld-Kinder ausprobieren durften. Vincent Thalhammer war mit sieben Einsätzen am häufigsten auf dem Platz; ihm folgten Adrian Obermeier/Carlo Bleyl (6 Spiele), Alex Schuster (5 Spiele), Theresa Unterreithmeier/Annika Straßer (4 Spiele), Magdalena Eglhuber (3 Spiele), Samuel Obermeier (2 Spiele) sowie Englmaier/Lurz/Schref (1 Spiel). Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle Barbara Unterreithmeier, die sich für den reibungslosen Ablauf der einzelnen Spieltage verantwortlich zeigte. Ebenso ergeht an die Kinder für deren Einsatz und an die Eltern, die insbesondere beim Aufbau des Spielfeldes mitgeholfen haben, ein herzliches Dankeschön.

Gemeinde-Kegelturnier

Die SVN-Tennisspieler beteiligen sich seit vielen Jahren am Gemeinde-Kegelturnier. Bei der Veranstaltung des hiesigen Holzkegelclubs steht das gemeinsame Miteinander im Vordergrund, die Platzierung ist allenfalls zweitrangig. Für die Tennisabteilung trat neben der Erwachsenen-Gruppe auch ein Bambini-Team an, weshalb es für Horst Winterer, Claus/Sabine/Hannah Kammhuber, Maximilian Auer, Markus Barth, Luis Winterer und Romy Bleyl hieß: "Gut Holz".

Terminvorschau

Es stehen noch drei Heimspiele auf dem Programm.

  • 8. Juli um 16 Uhr: Knaben gegen SpVgg Niederaichbach
  • 9. Juli um 9 Uhr: Bambini gegen TV Hölsbrunn
  • 16. Juli um 9 Uhr: Bambini gegen TSV Gangkofen

Überdies findet am 30. Juli ab 18 Uhr das Freundschaftsspiel gegen den FC Eberspoint statt. Anmeldungen nimmt Evi Winterer unter bekannter Handynummer bis max. 26. Juli entgegen; die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bildnachweise: Erika Steiger, Birgit Gleißner, Barbara Barth, Maximilian Auer | Text: Maximilian Auer

Zurück