Übung macht den Meister

Schrittweise Rückkehr zum Trainingsbetrieb

Nach langem Warten darf seit Kurzem wieder Tennis gespielt werden.
Somit ist auch ein Trainingsbetrieb möglich, der in diesem Jahr schrittweise beziehungsweise gestaffelt startet.
Die Mannschaften haben ihre ersten Einheiten bereits absolviert, ehe demnächst die Hobby- wie auch Breitensportler und schlussendlich die Kleinkinder auf den Court zurückkehren.

Die Gesundheit ist prioritär, weswegen bei den Übungsstunden einige Sicherheitsvorkehrungen zu beachten sind.
Es ist von besonderer Bedeutung, dass die Trainer, erwachsenen Mitglieder, Erziehungsberechtigten sowie Familien an einem Strang ziehen und die Vorschriften diszipliniert umsetzen.

Die Mitglieder sowie Erziehungsberechtigten haben sämtliche Hygiene- und Verhaltensregeln bereits per Mail erhalten.
Überdies sind diese auf unserer Website abrufbar und hängen an der Tennishütte aus.

Die trainingsspezifischen Maßnahmen sind im Folgenden aufgelistet.

  1. Einhaltung der hinlänglich bekannten Hygienevorschriften.
  2. Kinder und Erwachsene mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am Training teilnehmen.
  3. Die Benutzung der Toilette ist möglich; alle weiteren Räumlichkeiten sowie die Clubterrasse sind vorerst noch geschlossen.
  4. Vor/Während/Nach dem Unterricht und auf dem freigegebenen Areal des Sportgeländes sind die vorgeschriebenen Abstandsregeln zu den Gruppenmitgliedern, zu den wartenden Spielern der Folgestunde, zu anderen Personen und/oder Eltern einzuhalten.
  5. Zwischen den einzelnen Trainingsgruppen sind 15-minütige Pausen eingeplant.
  6. Jeder Trainingsteilnehmer ab dem sechsten Lebensjahr muss für Ernstfälle einen Mund- und Nasenschutz mitführen.
  7. Für jedes Gruppenmitglied steht auf dem Platz eine eigene Bank/ein separater Stuhl zur Verfügung.
  8. Das Einsammeln von Bällen erfolgt auf Anweisung des Trainers durch Zuweisung von Zonen.
  9. Die hier genannten Regeln gelten auch für Eltern oder Begleitpersonen von Kindern.

Alle Mitglieder werden gebeten, sich im Vorfeld mit sämtlichen Maßnahmen vertraut zu machen.
Nur so kann ein vernünftiges Training angeboten und sich auf das Wesentliche konzentriert werden:
Die Vermittlung von technischen beziehungsweise taktischen Grundlagen.
Sollte es in diesem Jahr zu kurzfristigen Änderungen im Trainings- und Spielbetrieb kommen, bittet die Vorstandschaft um Verständnis.
Weiterhin gilt es, Abstand zu halten und rücksichtsvoll sowie umsichtig zu handeln.

In diesem Sinne allseits einen sicheren Trainingsstart wie auch eine verletzungsfreie Saison.

Zurück